Gastvorträge

Verzeichnis der vom Romanistischen Institut organisierten Gastvorträge:

  1. Prof. Dr. Mario Varvaro (Università degli Studi di Palermo), Der Aufbau der Klageformeln (14.05.2009).
  2. Prof. Dr. Dr. h.c. J. Michael Rainer (Universität Salzburg), Die Sprache des Rechts (25.11.2009).
  3. Prof. Dr. Roberto Fiori (Università degli Studi di Roma Tor Vergata), The Roman Judge and the Law (03.12.2009).
  4. Prof. Dr. Cosimo Cascione (Università degli Studi di Napoli): Die justinianische Gesetzgebung (14.10.2010).
  5. Prof. Dr. Ulrike Babusiaux (Universität Zürich), Die Grunddienstbarkeiten (08.12.2010).
  6. Prof. Dr. Pascal Pichonnaz (Università Fribourg), Die Schweiz und das Römische Recht (23.02.2011).
  7. Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Zimmermann (Max-Planck-Institut, Hamburg), Römisches Recht und europäische Kultur (02.03.2011).
  8. Prof. Dr. Christoph Krampe (Ruhr-Universität Bochum), Das Römische Recht auf hoher See. Die Kunst des Guten und Gerechten (09.03.2011).
  9. Prof. Dr. Francesco Milazzo (Università degli Studi di Catania), Das Römische Recht und das dritte Millennium (16.03.2011).
  10. Prof. Dr. Peter Heather (King’s College London), Die Rezeption des römischen Rechts in den germanischen Rechtssystemen (30.03.2011).
  11. Prof. em. Dr. Antonio Padoa Schioppa (Università degli Studi di Milano), Auf dem Weg zur Globalisierung des Rechts? Rechtsentwicklung vom mittelalterlichen zum heutigen Europa (06.04.2011).
  12. Prof. Dr. Uwe Baumann (Universität Bonn), Römisches Recht: Rezeption und literarische Repräsentation in der englischen Kultur und Literatur (13.04.2011).
  13. Prof. Dr. Wilfried Nippel (Humbolt Universität Berlin), Römisches Recht und Freiheit (04.05.2011).
  14. Prof. Dr. Peter-Ben Smit (Universität Bern), Die Christen im römischen Reich. Die Briefe des Apostels Paulus und das römische Recht (11.05.2011).
  15. Prof. Dr. Heike Omerzu (Universität Mainz), Der Prozess Jesu (18.05.2011).
  16. Prof. em. Dr. h.c. Dr. Andreas Wacke (Universität Köln), Einführung in das Personenrecht (13.10.11).
  17. Prof. Dr. Johannes Platschek (Universität Wien), Prätor - Edikt - Formel (26.09.2013).
  18. Prof. Dr. Peter Gröschler (Universität Mainz), Zum Nachleben des Römischen Rechts – Die deutsche Pandektistik im 19. Jh. und die Entstehung des BGB (03.10.2013).
  19. Prof. Dr. Giovanni Chiodi (Università degli Studi di Milano-Bicocca), 'No Prickly Flowers Grow on Justinian's Lawn'. The Revival of Legal Science in the Middle Ages (19.12.2013).
  20. Prof. em. Dr. Rolf Knütel (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn), Von versorgten Witwen, dankbaren Freigelassenen, wohltätigen Mitbürgern - und Roms Erfindungen: Legate und Fideikommisse (15.05.2014).
  21. Prof. Dr. Aldo Petrucci (Univeristà di Pisa), The European Legal Tradition and the CESL Draft (23.04.2015).
  22. Prof. em. Dr. h.c. mult. A. Wacke, LL. D. h.c. (Univeristät zu Köln), Der Vogel Strauß als frühes Exempel für Gesetzesanalogie: Zur römischen Tierhalterhaftung für Zweifüsser, wilde Vierfüsser und “Keinfüsser” (13.05.2015).
  23. Prof. Dr. Chang Wang Esq., Associate Professor of Law (China University of Political Science and Law), East meets West: Chinese Legal Education under Western Influence (5.11.2015).
  24. Prof. Dr. Giovanni Chiodi (Università degli Studi di Milano-Bicocca), 'No Prickly Flowers Grow on Justinian's Lawn'. Studying Roman Law in the Middle Ages (17.12.2015).
  25. Prof. Dr. De Andrade (Pontificia Universidade Catolica do Rio Grande do Sul), Die Rezeption des römischen Sachenrechts in Brasilien (07.04.2016).

* Die Vorträge Nr. 6 - 15 wurden in Kooperation mit dem Historischen Institut der Universität Bern in Rahmen der Vorlesungsreihe "Das Vermächtnis der Römer: Römisches Recht und Europa" des Collegium Generale organisiert.