Titelbild: Romanistisches Institut

Willkommen auf der Webseite des Romanistischen Instituts!

"Von den Schöpfungen des römischen Geistes hat keine so tief und so dauerhaft auf die Nachwelt eingewirkt wie das Privatrecht. Die heutige Zivilrechtswissenschaft, das Kernstück aller Jurisprudenz, ruht in den Ländern des europäischen Kontinents und in den von dort aus besiedelten Gebieten anderer Erdteile auf der gemeinsamen römischen Grundlage. Daran haben auch die modernen Zivilgesetzbücher, die die unmittelbare Geltung der römischen Quellen verdrängt haben, nur wenig geändert" (Max Kaser: Das römische Privatrecht, 1. Abschnitt, Das altrömische, das vorklassische und klassische Recht, 2. Aufl., München 1971, S. 1).

News und Veranstaltungen

Roman Foundations of European Private Law

Auch im HS21 wird die Vorlesung "Roman Foundations of European Private Law" wieder durch Prof. Dr. Thomas Finkenauer der Universität Tübingen in englischer Sprache stattfinden. Vorerst geplant ist eine Blockveranstaltung vom 11.10.21 bis zum 15.10.21 zu folgenden Zeiten: Mo-Do, 10-12 Uhr und 14-18 Uhr; sowie Fr 09-13 Uhr.


The lecture "Roman Foundation of European Private Law" will once again take place in the second half of 2021. The lecture will be held in english by Prof. Dr. Thomas Finkenauer of the University of Tübingen. Currently, a block lecture from 11.10.21-15.10.21 is planned. Class times are as follows: Mo-Thu: 10-12 o'clock and 14-18 o'clock; Fri: 09-13 o'clock
Click here for more information.

Lehrbuch Römisches Recht

Die 9. Auflage des Lehrbuchs "Römisches Recht (H. Honsell/I. Fargnoli)" erscheint demnächst beim Stämpfli Verlag.
Bis dahin ist die 8. Auflage (H. Honsell, SPringer Verlag) als Lehrbuch für die Vorlesungen Römisches Recht I und Römisches Recht II vorgesehen.

Neuerscheinung

Soeben neu erschienen ist der 17. Band der Schriftenreihe Eugen Huber: "Das römische Recht vom Error - Philipp Lotmars opus magnum"

Vorherige

Weitere Beiträge anzeigen